Ungünstigen Vertrag unterzeichnet?

Nissan GT-R X  Betrug beim Anwalt

Das ist mal dreist! Ein gewiefter Zahnarzt fährt mit seinem Sohn, der gerade achtzehn geworden ist, zum Notar. Der Junge ist begeistert vom neuen Nissan GT-R X seines Vaters. Kein Wunder, hat der Sportwagen doch rund 100.000 Euro gekostet. Beim Notar angekommen wird hart gebremst, ein Vertrag wartet auf den gerade einmal Volljährigen: Er soll den Nissan geschenkt bekommen. Leider hat die Sache einen schier unglaublichen Haken ...

Die ganze Geschichte jetzt in meinem neusten Rechtstipp auf Deutschlands größter Netzplattform für Rechtsanwälte: 

Wenn Anwälte lügen und betrügen

(Bild: www.nissan.de