Schlecker-Urteil: Im Namen des Vaters!

Die Schlecker Familie mit Anto Schlecker

Das Urteil in Sachen Schlecker-Insolvenz wurde, jede Wette, von den Anwälten der Familie genauso geplant. Natürlich in Absprache mit Firmengründer Anton Schlecker. Ihm konnte vergleichsweise wenig nachgewiesen werden. Seine Kinder Meike und Lars Schlecker büßen nun stellvertretend, es wird sie wohl kaum schlaflose Nächte kosten. Schließlich haben sie, sicher im Namen des Vaters, rechtzeitig erhebliche Summen an Tochterfirmen verschoben, die sie weiter kontrollieren. Diese Millionen waren nicht Teil der Insolvenzmasse und konnten damit nicht für einen Sozialplan oder für Abfindungen verwendet werden. Geschickt gemacht, sagen die einen. Gewissenlos, sage ich. Wieder einmal haften Mitarbeiter für ihre Manager. Ärgerlich!

Weitere Infos hier bei Cicero -