Ferien und kein Geld?

URLAUB MIT HARTZ IV (Link) 

Für viele leider auch im Sommer 2016 wieder ein Thema: Wie kann man mit dem Regelsatz von 404 Euro pro Monat Urlaub machen? Eigentlich gar nicht, mit kreativen Ideen ist jedoch auch das möglich. Jeder muss schließlich mal raus, besonders Leute in einer schwierigen Lebenssituation. Bei der Recherche für ein paar Zeilen dazu, die über das übliche Das-darf-man-das-darf-man-nicht hinausgehen sollten, stießen wir auf den hilfreichen Artikel im Link (siehe oben). Erläutert werden Rechte, Pflichten, vor allem aber gibt der Autor gute Tipps, wie sich preiswert ein paar erholsame Tage verbringen lassen. Lesen lohnt sich! Zwei Ideen möchten wir noch hinzufügen:

Reiche geben oft viel Geld aus, um im Urlaub ganz spartanisch leben zu dürfen. Einfaches, gesundes Essen, oft vegetarisch, viel Bewegung in der Natur, viel Wasser trinken, nicht gestört werden von Handy oder gar Entertainment. Konzentration aufs Wesentliche eben. Und auf sich. Das muss keine 1000 Euro oder mehr pro Woche kosten, solch einen Retreat-Urlaub kann man auch preiswert selbst gestalten, z.B. bei Freunden. Nicht wenige kommen danach mit völlig neuen Impulsen zurück. 

Wald mit Sonnenlicht

Oder: Besuchen Sie doch einen schönen Ort als Working Guest! Viele Hotels und Ferienanlagen suchen in der Sommerzeit für ein paar Stunden die Woche Verstärkung. Hierfür bieten sie Unterkunft, Verpflegung und oft auch die Anreisekosten. Auf facebook gibt es z.B. die Gruppe: "Urlaub gegen Hand". Einfach mal reinklicken - 

Unsere Kanzlei wünschen ALLEN einen recht erholsamen Sommer!

(Bild: www.wald.de